Saisonauftakt Missglückt

SV Schwaig II – SV Henfenfeld 4:2 (1:0)

Die Schwaiger Reserve bezwingt den SV Henfenfeld zu Hause mit 4:2. Zur Pause stand nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit ein 1:0 für Schwaig durch die beiden Neuzugänge Brandt und Nutz. Nach dem Seitenwechsel drückte Henfenfeld auf den Ausgleich und der durchgehend gefährliche Hirschmann besorgte diesen auch in der 63. Minute. Schwaig brauchte aber nicht lange um erneut in Führung zu gehen. Wieder setzten die Gastgeber sich über die Außen durch, diesmal bediente Baumüller Karger. Das 3:1 war ein Spiegelbild des ersten Treffers. Nutz flankt von der Außenbahn und findet in der Mitte Brandt als Abnehmer. Zwar gelang Henfenfeld drei Minuten später der erneute Anschluss, Schwaig ließ sich von diesem Treffer jedoch nicht verunsichern und sicherte mit dem 4:2 in der Nachspielzeit den Sieg.

Tore: 1:0 (14.) Brandt; 1:1 (62.) Hirschmann; 2:1 (73.) Karger; 3:1 (83.) Brandt; 3:2 (86.) Hirschmann ; 4:2 (90+1) Karger
SR: Hans Höck Zuschauer: 50

 

FC Troschenreuth – SV Henfenfeld 2 2:0 ( 1:0 )

Unsere Reserve zeigte in der ersten Hälfte richtig guten Fußball, somit die Heimelf fast keine Möglichkeiten zum Torabschluß hatte.
Leider konnte TW Meierhöfer einen scharf geschossenen Freistoß nicht zur Seite klären, und der Stürmer war gedanklich schneller als die Abwehr, 1:0.
In der Folgezeit hatte Dietz, Beck und Rösel gute Möglichkeiten, doch entweder ein Bein oder der TW war im Weg.
In der zweiten Hälfte fast das gleiche Bild, Henfenfeld agierte, Troschenreuth reagierte.
Leider bekamen wir wieder nach einer Standard das 2:0, keiner bekommt die Kugel weg, und so zappelte das Runde im Eckigen.
Doch unsere Mannen gaben sich nicht auf und wollten unbedingt das Tor.
Auch TW Meierhöfer konnte sich paar mal auszeichnen, und hielt uns weiter im Spiel.
Rösel hatte 2x die Chance alleine vorm Torwart, doch bei beiden male blieb der TW der Sieger.
Ein Riesen Kompliment an die Jungs, mit dieser Leistung und Engagement werden wir noch einige Ärgern!

Tore: 1:0 (15.) Laier, 2:0 (61.) Oberst
SR: Jürgen Thürmer Zuschauer: 60